Twitter erweitert die Listen-Funktionalität

Twitter hat bekannt gegeben, dass die Listen-Funktionalität erweitert wird. Die Anzahl der möglichen Listen wird von 20 auf 1.000 erhöht. Jede Liste kann nun 5.000 Twitterati aufnehmen statt wie bisher nur 500. Damit können (theoretisch) über die Listen genau 5 Millionen Twitterer verwaltet werden, was vermutlich kaum jemand wirklich nutzen kann.

Das mit den Listen auf Twitter wird leider von den meisten Twitterern bislang weitgehend ignoriert. Dabei bergen gerade die Listen ein großes Potential. Bei meinen aktiv betreuten Twitter-Accounts möchte ich sie keinesfalls missen. Vor allem @DeutschTweetor wird von dieser Verbesserung stark profitieren.

Eine Anleitung, wie Twitter-Listen funktionieren und wie man sie benutzt, hat Twitter hier auf deutsch veröffentlicht: https://support.twitter.com/articles/317752-wie-nutze-ich-twitter-listen#

t3n hat diese Erweiterung zum Anlass genommen, einen kurzen Artikel zum Nutzen der Twitterlisten zu veröffentlichen. Hier geht’s zum Artikel: Twitter-Listen erweitert: Warum sie für Unternehmen wichtig sind. Die Listen Funktionalität ist allerdings nicht nur für Unternehmen nützlich.

Snap_2013.06.01_14h32m28s_001_Jeder, der aktiv und zielgerichtet twittert, kann mit Listen seinen Twitter-Alltag strukturieren. Sei es, um nach seinen Interessen sortiert gute Twitterer zu sammeln, oder einfach all die Twitterati in eine Liste zu packen, mit denen man regelmäßig kommunizieren, oder deren Tweets man keinesfalls missen möchte.

Aber nicht gleich übertreiben und so viele Listen anlegen, dass auch das wieder unübersichtlich wird :-). Aber bevor ich hier über eine noch nicht absehbare Zukunft schreibe, habe ich mal getestet, ob es schon implementiert bzw. generell verfügbar ist: Es ist bereits verfügbar! Ihr könnt also loslegen :-).

Heiner
Vernetzen

Heiner

Heiner Tenz, im Hauptberuf Berater für SAP, ist seit 10 Jahren aktiv in den Social Media unterwegs. Sein Fokus liegt hauptsächlich im Bereich Netzwerken auf Augenhöhe und Einsatz von Social Media im industriellen Umfeld - Thema: Unternehmensweite effiziente Zusammenarbeit.
Heiner
Vernetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.