Infografik: Tipps für mehr Twitter-Follower

Die Infografik ist auf Englisch. Es geht um sehr einfache Tipps, die zumindest im englischen Sprachraum sehr wirkungsvoll zu sein scheinen. Diese Tipps werden in unterschiedlichen Formen immer wieder an die Oberfläche gespült und in diversen Magazinen sowie Blogs veröffentlicht. Es geht um Tipps für mehr Retweets. Mit mehr Retweets gewinnen Sie mehr Aufmerksamkeit und werden dadurch für Follower interessant. Hier habe ich mal meine Sichtweise dazu dargestellt.

TwitterFollowerGewinnenDen originalen Artikel der kanadischen Firma wishpond finden Sie hier: [Infographic] The Top 7 Tips to Get More Followers on Twitter. Eine deutsche Kurzerklärung können Sie hier abrufen: Tipps & Tricks: 7 einfache Regeln für mehr Follower auf Twitter

Ich gehe die einzelnen Ratschläge aus der Infografik in der Reihenfolge durch, in der sie aufgeführt sind. Es sind viele eigene Erklärungen dabei, weil ich finde, dass die Erklärungen in der Infografik einerseits nicht immer klar genug sind, und ich andererseits einmal meine Sicht dazu teilweise mit einbringen möchte.

Tipp 1: Die Kunden zum Mitmachen bewegen

Da geht es darum, die eigenen Follower zu beteiligen, sich mit ihnen auszutauschen, und nicht so viel über Produkte zu schwafeln. 77% der auf Twitter geteilten Bilder enthalten keinen Hinweis auf eine Marke. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand kauft, bei 67% der Follower einer Marke höher. Das heißt ganz einfach: Wer einer Marke auf Twitter folgt, kauft gerne bei dieser Marke, auch wenn deren veröffentlichte Bilder keinen Hinweis auf die eigene Marke enthalten.
Kurz: Wer sich mit seinen Followern auf Twitter unterhält, dem kaufen die Kunden eher etwas ab.

Tipp 2: Verwenden Sie Bilder

Diesen Tipp finden Sie immer wieder. Für mich stellt sich hier allerdings die Frage, welche Bilder tatsächlich mehr Follower bringen. Nicht jeder Twitterer ist ein guter Fotograf und kann zu jedem Tweet ein passendes Bild mitgeben. Bei geschäftlichen Twitterern ist das anders. Die sollten entsprechende Bilder kaufen und so viel wie möglich illustrieren. Ich vermute die angeführten Zahlen kommen aus dem geschäftlichen Umfeld beziehungsweise sogar von großen Markenunternehmen.

36% der geteilten Links enthalten Bilder. Die Angabe für die restlichen 64% fehlt allerdings. Trotzdem denke ich, da ist was dran.
40% der Leute antworten eher auf Bilder als auf reinen Text. Das kann ich mir vorstellen. Allerdings denke ich, dass auch gute, originelle Texte oft retweetet werden. Aber wer hat schon die Zeit und gibt sich die Mühe, sich dauernd kleine Textkunstwerke auszudenken.

Tipp 3: Verwenden Sie Hashtags

Aus das ist ein oft genannter Tipp. Tweets mit einem Hashtag werden zwei mal häufiger retweetet als Tweets ohne. Tweets mit zwei Hashtags haben eine 21% höhere Interaktionsrate. Möglicherweise liegt das daran, dass viele Twitteraner nach bestimmten Hashtags suchen. Das heißt dann gleichzeitig auch, dass Sie die „richtigen“ Hashtags verwenden sollten.

Das sollte jedoch nicht dazu führen, dass Sie trendige Hashtags in Tweets einbauen, die nichts mit Ihrem Beitrag zu tun haben. Das war beispielsweise sehr oft bei #Schneegida der Fall. Da haben abgebrühte Werber jeden ihrer Werbetweets mit #Schneegida versehen, egal was der Inhalt des Tweets war.

Tipp 4: Fassen Sie sich kurz

Auch dieser aus der Anfangszeit des Telefons stammende Ratschlag beschert Ihnen mehr Retweets. Ein Tweet, der weniger als 100 Zeichen umfasst, kann mit Kommentar retweetet werden. RT + @Nutzername brauchen etwa 20 Zeichen, wo dann bei 140 Zeichen Platz noch mindestens 20 zeichen für einen Kurzkommentar bleiben. Das führt zu einer 21% höheren Wahrscheinlichkeit, dass retweetet wird.
Diese Art zu Retweeten erreichen Sie derzeit nicht in der Web-Anwendung bei Twitter. Dazu benötigen Sie beispielsweise das kostenlose Tweetdeck.

Tipp 5: Verwenden Sie Videos

Auf Twitter werden in einer Minute durchschnittlich mehr als 700 Videos geteilt. Das ist genug Grund zur Annahme, auch Videos erhöhen die Interaktionsrate. In Zeiten von Vine und Co. ist es sicherlich ein Leichtes, interessante Videos herzustellen. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass Sie Videos zu Ihrem Thema erstellen. Ein Video posten, nur damit ein Video im Tweet zu einer höheren Interaktionsrate führt, halte ich für sinnlos. Siehe auch meine Anmerkung bei Tipp 2.

Tipp 6: Bitten Sie um Retweets

Das scheint wirklich zu funktionieren. Andererseits bin ich mir nicht sicher ob das ein gutes Mittel ist, das im Endeffekt auch mehr Twitter-Follower nach sich zieht. Nach wishpond und anderen Quellen zu urteilen erreichen Sie:

  • Durch die Bitte um „RT“ ein 12 Mal höhere Retweet Rate,
  • durch die Bitte um „Retweet“ eine 23 Mal höhere Retweet Rate.

Tipp 7: Veranstalten Sie Preisausschreiben

Der einzige Tipp in dieser Sammlung, mit dem Sie direkt Follower gewinnen können. Dieser Tipp ist zumindest in Deutschland nur unter Einhaltung aller rechtlich relevanter Bedingungen durchführbar. Hier sollten Sie wirklich genau überlegen, welchen Vorteil Ihnen ein Preisausschreiben bringt. Ein Preisausschreiben bringt sicherlich Aufmerksamkeit und hunderte oder tausende neue Follower. Es gilt dann jedoch, diese neuen Follower richtig einzubinden. Sonst bleibt eine solche Aktion eine Art „Luftblase“. In erster Linie werden Ihnen die Leute nämlich wegen des Gewinns folgen. Sie müssen sie danach noch wirklich für Ihre Marke, Ihr Geschäft oder Ihr Anliegen gewinnen.

Fazit

Wie bei allen Tipps und Tricks zu Twitter sollten Sie sich überlegen, welche für Sie praktikabel sind. Auch bei der Umsetzung einzelner Tipps sollten Sie immer Ihre eigenen Möglichkeiten und Ihren eigenen Stil im Auge behalten. Bleiben Sie authentisch und setzen Sie Tipps auf Ihre eigen Art und Weise um. Hüten Sie sich vor allem vor Effekthascherei, wie ich sie bei Tipp 3 erläutert habe.

Infografik

The Top 7 Tips to Get More Followers on Twitter

Quellen:

 


DeutschTweetor bei Facebook und Google+

Ich freue mich übrigens, wenn Sie bei meiner Facebook-Seite und/oder bei meiner Google+ Seite vorbeischauen … und natürlich auch über ein “gefällt mir” beziehungsweise “Einkreisen”, sollten Ihnen meine Bemühungen gefallen. :-)

Bei Google+ habe ich auch noch eine Community DeutschTweetor gestartet. Dort finden Sie viele Tipps und Tricks, zu denen Sie gerne Fragen stellen können. Ich freue mich auf Sie!
Hier können Sie mir auf Twitter folgen: @DeutschTweetor

Es sollte jedem klar sein, dass ein Klick auf einen der unten stehenden Buttons diverse Informationen an die jeweiligen Betreiber der Portale weiterleitet.

Heiner
Vernetzen

Heiner

Heiner Tenz, im Hauptberuf Berater für SAP, ist seit 10 Jahren aktiv in den Social Media unterwegs. Sein Fokus liegt hauptsächlich im Bereich Netzwerken auf Augenhöhe und Einsatz von Social Media im industriellen Umfeld - Thema: Unternehmensweite effiziente Zusammenarbeit.
Heiner
Vernetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.