FollowFriday.com – das Unterstützungstool für den #FollowFriday

Diesen Artikel habe ins Archiv verschoben, da er nicht mehr aktuell ist. Die beschriebene Seite followfriday.com wird nicht mehr gewartet und funktioniert nicht mehr. Auch die Screenshots sind bei einem der „Umzüge“ verloren gegangen. Aus historischen Gründen lasse ich ihn bis auf diesen Vorspann in der Original-Version.

Der FollowFriday ist inzwischen auch bei den deutschsprachigen Tweeps recht beliebt. Jeden Freitag werden dutzende von Tweets mit entsprechenden Folgeempfehlungen verbreitet. Natürlich lässt sich darüber streiten, ob dadurch auch neue Follower dazu kommen. Es scheint jedoch vielen Tweeps Freude zu machen, ihre favorisierten Twitterer bekannt zu machen und selbst bekannt gemacht zu werden.

Nun gibt es eine spanische Website, beheimatet in Cordoba, Andalusien, die sich des Themas angenommen hat und versucht, etwas Struktur in diese FollowFriday Aktivitäten zu bringen. Sie bietet auch ein paar Hilfen zum Finden der Tweeps an, die man empfehlen könnte. Die Seite gibt es auf Englisch oder auf Spanisch, leider (noch) nicht auf Deutsch. http://followfriday.com

Die Betreiber haben sich Gedanken darüber gemacht, wie der FollowFriday etwas geregelter vonstatten gehen könnte. Möglicherweise war ihnen die „wilde“ Hin- und Her-Empfehlerei etwas zu undurchsichtig. Daher haben Sie wohl beschlossen, sich einen Rahmen für die Freitagsempfehlungen auszudenken. Das ist jetzt aber meine persönliche Interpretation. Auf der Webseite oder im beigeordneten Blog habe ich leider nichts über ihre Beweggründe gefunden.

Beginnen will ich mal mit den Hilfen. Da ist vor allem der „FFHelper“, mit dem man schnell die Tweeps findet, mit denen man in der abgelaufenen Wochen am meisten interagiert hat. Diese werden in absteigender Reihenfolge nach der Anzahl der Interaktionen gelistet. Bei jedem Twitterer besteht nun die Möglichkeit, ihn über den Button „RECOMMEND“ direkt in die Empfehlungsliste aufzunehmen. Ich persönlich kopiere das dann in ein Textprogramm, um das weiter zu bearbeiten.

Beim Starten des „FFHelper“ wird einem ein Tweet mit den 4 oder 5 meist erwähnten Tweeps der letzten Woche präsentiert (My best friends of the week). Dieser enthält neben den Namen auch einen Link zu http://followfriday.com, um die Seite noch etwas bekannter zu machen.

MyFF kann während der Auswertung und des Aufbaus der Wertung (Ranking) für den aktuellen FollowFriday nicht aufgerufen werden. Das liefere ich nach, wenn die Auszählung bei FollowFriday.com vorbei ist.

Zum Schluss zum Ranking, zur Wertung. Für die Wertung der einzelnen #FF Tweets hat sich das Entwicklerteam auf Regeln festgelegt, um die Sache transparenter zu machen. Man kann sowohl über die Wertung selbst als auch die Regeln streiten. Sinn und Aussagekraft einer Wertung der Empfehlungen sind natürlich fragwürdig, solange nicht jeder sich daran beteiligt und an die Regeln hält. Aber in der Twitterwelt gibt es vieles, was über Programme versucht wird zu verwirklichen, wo das Ergebnis ganz sicher wenig zum ursprünglichen Anspruch passt. Ich nehme das daher als eine Art Spiel und freue mich über Empfehlungen 🙂

Die Regeln finden sich hier: http://www.followfriday.com/content/ranking-rules – Die deutsche Übersetzung hat Thomas Piruzgar (http://twitter.com/#!/maven_7) dankenswerter Weise FollowFriday.com zur Verfügung gestellt: http://blog.followfriday.com/2011/05/new-ranking-rules-in-german.html

Nach dem FollowFriday können Dankestweets erzeugt werden. Außerdem kann man die Twitterer, die einen empfohlen haben, in eine Liste in Twitter überspielen. Das ist hilfreich, wenn man sich in der darauffolgenden Woche revanchieren möchte. Das geht so einfach, dass ich hier keinen Screenshot dafür einfüge. Wer Lust hat, kann’s ja ausprobieren.

Dann gibt es noch den FFValidator, mit dem überprüft werden kann, wie viele Punkte ein #FF Tweet für die jeweils Erwähnten wert ist. Aufgerufen wird das Tool mit dem Link zur Statusmeldung. Dieser Link findet sich in der Zeitangabe unter dem Tweet: Screenshot: Link mit Rechtsklick kopieren

Dann kopiert man die Adresse in das Feld beim FFValidator und klickt auf „validate“: Screenshot: FFValidator

Hier das Ergebnis: Screenshot: FFValidate Ergebnis(Vergrößerung durch draufklicken)

Die Punktzahl pro Tweet ist immer gleich, das heißt, wenn mehrere Tweeps erwähnt werden, bekommt jeder entsprechend seinen Anteil. Beispielsweise gibt es für den Tweet 60 Punkte, das wären dann bei 4 Erwähnungen jeweils 15 Punkte für jeden Erwähnten. Einen Screenshot liefere ich nach, weil ich die Wertung meiner Tweets nicht gefährden will 🙂

Falls ihr Anregungen oder Fragen habt, bitte einen Kommentar hinterlassen. Sobald ich dazu komme, werde ich antworten. Kritiken sind übrigens sehr willkommen. Nur durch Kritik kann man lernen und verbessern.

Bis demnächst 🙂

Heiner
Vernetzen

Heiner

Heiner Tenz, im Hauptberuf Berater für SAP, ist seit 10 Jahren aktiv in den Social Media unterwegs. Sein Fokus liegt hauptsächlich im Bereich Netzwerken auf Augenhöhe und Einsatz von Social Media im industriellen Umfeld - Thema: Unternehmensweite effiziente Zusammenarbeit.
Heiner
Vernetzen

Kommentare

FollowFriday.com – das Unterstützungstool für den #FollowFriday — 15 Kommentare

  1. Ich konnte inzwischen den die URL zum Rss Feed entdeckt, ist die Seite aber auch auf Facebook ? Ich will lieber ueber Facebook auf dem laufenden bleiben.

  2. wollte auch ein lieben Gruß da lassen. Wunderschöne Internetseite hast du da. Welches WordPress Design ist dies mir gefällt das enorm, brauch für meine Wohnideen Seiten auch ein passendes. Danke im Voraus

    • Vielen lieben Dank 🙂
      Das Design ist das Standard-Design von WordPress: Twenty Ten 1.2 von the WordPress team
      Ich habe nur ein eigenes Bild mit dem DeutschTweetor Avatar versehen und etwas Text hineingeschrieben.
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.